HERZLICH WILLKOMMEN IN DER PRAXIS FÜR ZAHNMEDIZIN UND KIEFERORTHOPÄDIE HANISCH IN MAHLOW!

 

HERZLICH WILLKOMEN IN DER PRAXIS FÜR ZAHNMEDIZIN UND KIEFERORTHOPÄDIE HANISCH IN MALOW!

ZAHNMEDIZIN

Seit dem 1.1.2018 sind wir für Sie da in unserer Praxis auf Luise 18 in Mahlow. Kommen Sie gerne vorbei.

KIEFERORTHOPÄDIE

Besuchen Sie unsere neue Praxis, direkt neben unserer üblichen Zahnarztpraxis auf Luise 18.

SIE SIND bei uns SICHER

Auch in Corona Zeiten sind wir für Sie da und achten auf Ihre Gesundheit.

Unser Ziel ist Ihre Zufriedenheit

Wir bieten nahezu das gesamte Spektrum der Zahnmedizin an, dabei möchten wir Sie immer umfassend beraten und betreuen. Ein fairer und vertrauensvoller Umgang miteinander ist uns das Wichtigste.

Sollten Sie Fragen zu einzelnen Angeboten haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Auf unserer Internetseite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich einen ersten Eindruck von den Praxisgegebenheiten und –Besonderheiten der Zahnarztpraxis Hanisch zu verschaffen.

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen und hoffen, dass Sie sich bei uns rundum wohl fühlen werden!

-Victor und Dorina Hanisch.

LEISTUNGEN

KEIMFREIE PRAXIS

Für mehr Informationen clicken Sie hier.

Implantologie minimalinvasiv

Für mehr Informationen clicken Sie hier.

Ästhetische Zahnheilkunde

Für mehr Informationen clicken Sie hier.

Veneers

Für mehr Informationen clicken Sie hier.

CEREC®-INLAYS UND KRONEN
Ausgedehnte kariöse Defekte, die durch eine konventionelle Kompositefüllung nicht langfristig erfolgreich versorgt werden können, erfordern großflächige stabile Restaurationen, wie Inlays (Einlagefüllungen). Bis vor einigen Jahren wurde solche Zähne mit Goldinlays versorgt, die teilweise im sichtbaren Bereich für jeden erkennbar waren.
Heute lassen sich diese Defekte vollkommen unsichtbar wiederherstellen. Modernste Materialien, vollkeramische Systeme und eine High-Tech-Labortechnik ermöglichen dies in nur einer Sitzung Direkt in der unserer Praxis ohne Provisorium.
Wir arbeiten in unserer Praxis mit dem CEREC-System (Ceramic Reconstruction), mit dem Inlays mittels computergestützter Konstruktion direkt am Behandlungsstuhl gefertigt werden. Dazu wird der vorbereitete (präparierte) Zahn mit einer Kamera direkt im Patientenmund gescannt. Mit diesen Daten wird das passgenaue Inlay auf einem digitalen 3D Arbeitsmodell konstruiert und in einer Schleifmaschine innerhalb weniger Minuten aus einem Keramikblock herausgefräst. Die gefräste Versorgung kann direkt einprobiert und eingeklebt werden. So entfallen mehrere Behandlungstermine und lästige Provisorien. Sie können sogar im Wartezimmer dabei zusehen und einen Kaffee geniessen.
Kompositefüllungen (Amalgamsanierung unter Kofferdam)
Wir entfernen Ihre alten und undichten Amalgamfüllungen vollständig und sicher. Damit die Risiken von Belastungen durch die freigesetzte
Amalgampartikel während der Sanierung minimiert werden, treffen wir mehrere Schutzmaßnahmen und entsorgen sie Vorschriftsmäßig im Sondermüll.
Durch einen Kofferdam schützen wir Zahnfleisch, Schleimhäute und die Speiseröhre vor Fragmenten und Spänen, die während der Amalgamentfernung freigesetzt werden. Mit einem speziellen Sauger fangen wir Quecksilberdämpfe direkt ein und leiten diese belastungsfrei ab.
Unsere Praxis arbeitet komplett amalgamfrei und bietet Ihnen hochwertige Kompositefüllungen (langlebige Zahnfüllungen aus Kunststoff). Oder auch Lösungen aus Keramik (Veneers, Inlays oder Keramikvollkronen).
Wenn Karies diagnostiziert wurde, benötigen Patienten eine Zahnfüllung als geeigneten Ersatz für die zerstörte Zahnhartsubstanz. Gelegentlich müssen auch alte Füllungen aufgrund von Abplatzungen oder Rissen ersetzt werden. Die Zahnfüllungen aus Kunststoff werden auch als Komposite-Füllungen bezeichnet, da sie aus 80% Glas- oder Keramikpartikeln und zu 20% aus Kunststoff bestehen. Diese Füllungen können sehr gut an die natürliche Zahnfarbe angepasst werden und bieten einen guten Halt, da sie direkt mit der Zahnstruktur verklebt werden (adhäsive Schmelz-Dentin-Technik.)
Kleine bis mittlere Schmelz-Dentin-Defekte können direkt am Zahn rekonstruiert werden.
Bei größeren Defekten stellen Inlays, Veneers und Kronen aus Keramik eine hervorragende Alternative zur Vollkrone dar.
maschinelle Wurzel-kanal-behandlung
Eine Wurzelbehandlung wird notwendig, wenn der Nerv eines Zahnes, die sogenannte Pulpa, sich entzündet und abstirbt.
Dies macht sich oft durch starke Schmerzen, Aufbissbeschwerden und Hitze- und Kälteempfindlichkeiten bemerkbar. Manchmal verläuft dieser Prozess aber auch ohne Symptome ab.
Damit der natürliche Zahn erhalten werden kann und nicht entfernt werden muss, stellt die Wurzelkanalbehandlung die Therapie der Wahl dar. Dazu muss das Kanalsystem des Zahnes mechanisch und chemisch bis zur Wurzelspitze gereinigt werden, um neben dem Pulpagewebe auch Bakterien und das infizierte Dentin zu entfernen. Die Länge des Wurzelkanals wird über eine spezielle Impedanzmessung festgestellt. Die mechanische Aufbereitung erfolgt durch computergestützte Instrumente. Die benötigten Feilen bestehen aus hochflexiblen Werkstoffen, damit auch stark gekrümmte Kanäle optimal bearbeitet werden können, ohne dass dabei der natürliche Wurzelausgang verlegt wird. Wir verwenden hierfür das VDW-Reciproc System. Die Wurzelkanalfüllung erfolgt mit wärmeverformbaren Präzisionsstiften, durch die auch kleine seitlich abzweigende und tiefliegende Kanäle mitgefüllt werden. Nach der erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung ist eine stabile und bakteriendichte Restauration des Zahnes nötig, da sonst die Möglichkeit für eine Reinfektion oder Fraktur des Zahnes besteht.
PARODONTITIS-BEHANDLUNG
Nicht nur gesunde Zähne sondern auch ein gesundes Zahnfleisch gehören zu einem schönen Lächeln. Parodontalerkrankungen sind die häufigste Ursache für Zahnverluste.
Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates. Ursache für die Erkrankung ist eine schlechte Mundhygiene und damit verbunden eine Vielzahl an Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln (Konkremente). Werden diese bakteriellen Beläge nicht durch eine gründliche Reinigung mit einer Zahnbürste und Zahnseide entfernt, entsteht eine Zahnfleischentzündung. Unbehandelt führt dies über ein Fortschreiten der Entzündung zur Zerstörung des Zahnhalteapparates. Dadurch können Knochenabbau und Zahnlockerungen auftreten und betroffene Zähne möglicherweise verloren gehen.
Anzeichen für eine Parodontitis sind Schmerzen am Zahnfleisch, Zahnfleischbluten, freiliegende Zahnhälse, Knochenabbau und Zahnlockerungen. Parodontitis steht auch im Zusammenhang mit Herz- Kreislauf-Erkrankungen, da die Bakterien in den Zahnfleischtaschen direkt in die Blutbahn zum Herzen gelangen können. Allgemeine Erkrankungen, wie Diabetes, und Rauchen begünstigen die Entstehung einer Parodontitis.
 Bemerken Sie eins dieser Anzeichen, vereinbaren Sie einen Termin, wir beraten Sie gerne und erklären Ihnen, wie man sie wieder los wird. Ansonsten erheben wir bei jeder Routinekontrolle den PSI (Parodontaler Screening Index), der uns Aufschluss darüber gibt, ob eine Parodontitis vorliegt.
Die Therapie sieht die Reinigung der erkrankten Zahnfleischtaschen von Bakterien vor, die Beseitigung von harten Ablagerungen und die Glättung der Zahnwurzel. Dies geschieht schmerzlos unter örtlicher Betäubung des Zahnfleischs. In bestimmten Fällen sind medikamentöse und chirurgische Behandlungsmaßnahmen erforderlich.
Der Parodontitisbehandlung geht immer eine Zahnreinigung voraus, in der zunächst die Grundlage für eine optimale Mundhygiene geschaffen wird. Wichtig für einen langfristigen Behandlungserfolg sind eine intensive Nachsorge alle 3-4 Monate sowie regelmäßige Prophylaxebehandlungen in Verbindung mit korrekter häuslicher Mundhygiene.
Kieferorthopädie
Gerne machen wir eure „krummen Dinger“ wieder gerade und schenken euch ein tolles Lächeln.
Doch oft geht es noch um viel mehr, so müssen zum Beispiel Engstände aufgelöst, Lücken geschlossen oder falsche Bisse korrigiert werden.
Im deutschen gesetzlichen Kassenkrankensystem wird der Behandlungsbedarf sehr genau durch den KIG-Index (kieferortopädische Indikationsgruppen) geregelt und bis zum 18. Lebensjahr beteiligt sich an der Kieferorthopädischen Behandlung.
Wenn die Prüfung des KIGs einen Behandlungsbedarf diagnostiziert, sollte eine Diagnostik erfolgen. Dafür werden Abdrücke für Zahnmodelle mit Bissregistrierung, 2 Fotos und Röntgenbilder angefertigt. Nach der Auswertung aller Unterlagen schicken wir den Antrag zur Kostenübernahme an die Krankenkasse, die diesen prüft und entweder genehmigt oder ablehnt. Anschließend werden in einem gemeinsamen Gespräch der Behandlungsablauf, die entstehenden Kosten und die Behandlungsalternativen genau besprochen. Je nach Alter der Patienten kann man verschiedene Behandlungsphasen unterscheiden.

Frühbehandlung: Mit 6-9 Jahren, im frühen Wechselgebiss, können schwere Fehlbisse mit herausnehmbaren Geräten behandelt werden. Die Behandlungsdauer beträgt maximal 1,5 Jahre.

Mixbehandlung: Im späten Wechselgebiss, mit etwa 9-11 Jahren, wenn noch einige Milchzähne vorhanden sind, kann die Vorbehandlung mit einer herausnehmbaren Zahnspange begonnen werden, die mit einer festsitzenden Apparatur fortgesetzt wird, wenn alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind.

Behandlung mit einer festsitzenden Apparatur: Wenn alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind, kann direkt mit einer Multibracketapparatur begonnen werden. Die Brackets gibt es in verschiedenen Farben und Materialien. Wir benutzen in unserer Praxis vorprogrammierte Minibrackets aus Metall und Keramik und flexible Drähte, um die Behandlung so effektiv und schmerzarm zu gestalten wie möglich. Anschliessend werden Retainer (Stabilisierungsdräthe hinter die Frontzähne) geklebt.
Die Behandlungsdauer beträgt maximal 4 Jahre inklusive Retentionszeit (davon ca. 2 Jahre) mit herausnehmbaren Haltespangen, um das Behandlungsergebnis zu stabilisieren, da die Zähne nach der festsitzenden Apparatur oft noch relativ „locker“ sind und es sonst zu einem Rückfall (Rezidiv) kommen kann.
Kinderzahnheilkunde
Der erste Zahnarztbesuch Ihres Kindes steht mit dem ersten Zahn an. Schon ab diesem Zeitpunkt können wir Ihrem Kind mit all unserem Wissen zur Seite stehen und beraten Sie gerne.
Spielerisch sollen die Kinder an eine eigenständige und nachhaltige Mund- und Zahnpflege herangeführt werden.
Auch Sie zu Hause können viel zur Zahngesundheit Ihres Kindes beitragen durch die richtige Mundhygiene und eine ausgewogene Ernährung. Besonders verhängnisvoll für das Gebiss Ihres Kindes ist Zucker!
Achten Sie deswegen auf die Inhaltsangaben der Nahrungsmittel. Der Vormittag, nach dem Zähneputzen, sollte zuckerfrei sein (auch das Pausenbrot in der Schule), am Nachmittag darf es, wenn überhaupt etwas Süßes sein und nach dem Zähneputzen ist nur noch Wasser und ungesüßter Tee zu empfehlen, auch wenn es schwerfällt!
Beginnen Sie bereits nach dem Durchbruch der ersten Milchzähne mindestens einmal täglich abends mit der Zahnreinigung. Ab dem Durchbruch der Milchbackenzähne sollte täglich zwei Mal – morgens und abends – mit einer erbsengroßen Menge fluoridhaltiger Zahnpasta geputzt werden.
Zusammen mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen (zwei Mal jährlich) haben frühzeitige Karies oder Zahnfehlstellungen keine Chance.
Für den Fall, dass doch einmal „gebohrt“ werden muss, stehen kindergerechte Behandlungsmethoden mit ausreichend Zeit und Freude am Zahnarztbesuch im Vordergrund.
Die Termine dazu finden vor allem am Vormittag/Mittag statt, da die Kinder um diese Zeit ausgeruhter und belastungsfähiger sind.
In den meisten Fällen werden die „Zahnhöhlen“ sauber geduscht und mit Zahnweiß (Füllung) aufgefüllt.
Manchmal sind die Milchzähne schon zu stark durch Karies zerstört, dass sie mit einer Kompositefüllung nicht mehr aufgebaut werden können, dann werden Kinderkronen eingesetzt. Diese silberfarbene „Piraten- oder Prinzessinnen-Zähne“ werden ausschließlich im Seitenzahnbereich benutzt, halten perfekt und werden von den Kindern schnell und einfach akzeptiert. So bleibt der Platz im Mund bis der Nachfolger kommt.
Wenn ein Milchzahn nicht mehr erhalten werden kann, gibt es die Möglichkeit eines Platzhalters, damit die Lücke für den bleibenden Zahn erhalten bleibt und die Nachbarzähne nicht in die Lücke kippen.
Der Muppy oder auch Mundvorhofplatte (MVP) genannt, hilft kleinen Kindern zur Abgewöhnung des Nuckel oder Lutschhabbits. Es formt durch die orale Muskulatur die Zahn- und Kieferstellung. Und gewöhnt das Kind vom Nuckeln ab.
Kinderprophylaxe
Für die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-18 Jahren bieten wir nachmittags eine „Zahnputzschule“ an.
Durch diese individuelle durchgeführte Prophylaxe durch unsere speziell geschulten Prophylaxeassistentinnen Lena, Diana und Christin, werden die Kinder zur richtigen Mundhygiene motiviert.
Während der Prophylaxe werden die Zähne schmerzfrei von allen Belägen mit einer schonenden Polierbürste befreit, ggf. wird Zahnstein entfernt, danach werden die Zähne fluoridiert. Die Krankenkassen übernehmen diese Behandlung zwei Mal im Jahr.
Kombiniert wird dieser Prophylaxe-Termin mit einem Kontrolltermin, damit Karies und Baktus erst gar keine Chance bekommen.
Professionelle Zahnreinigung
Die professionelle Zahnreinigung dient der individuellen Beratung zur optimalen Mundhygiene und Zahnpflege. Dies hilft Mundgeruch und Karies, sowie Zahnfleischentzündungen Vorzubeugen.
Bakterielle und schädliche Zahnbeläge werden durch professionell geschulte Prophylaxefachassistentinnen Francy, Simone, Diana, und Christin mechanisch entfernt, auch an Stellen, wo Zahnbürste und Zahnseide hinkommen.
Wir verwenden hierfür auch das Air Flow Gerät von EMS.
Das Air Flow Gerät arbeitet mittels Pulverstrahltechnik. Die Zahnreinigung mit Air Flow ausgesprochen gut für Angstpatienten geeignet, da die Behandlung ganz ohne unangenehme Geräusche, Schmerzen oder gar eine Narkose auskommt.
Für eine Reinigung mit Air Flow benötigt die Prophylaxeassistentin ein spezielles Gemisch und ein Pulverstrahlgerät. Das biologische Gemisch besteht aus feinem Polierpulver (speziell aufbereitetem Natriumbikarbonat und Glycin), Wasser und Luft. Dieses Gemisch wird mit Hochdruck sanft auf die Zahnoberfläche gestrahlt und ermöglicht so eine gründliche Reinigung der Zähne.
In erster Linie wird die Methode zur Entfernung von Zahnverfärbungen, die durch den Konsum von Kaffee, Tee oder Tabak oder Rotwein entstehen, verwendet. Es kann aber auch zur schonenden Behandlung von Zahnbelägen genutzt werden. Vor allem die Zahnzwischenräume, lassen sich so effektiv säubern.
Um den Komfort für den Patienten zu erhöhen, wird das Gemisch erwärmt und dann mit Hochdruck in kreisenden Bewegungen auf die Zahnoberfläche gestrahlt. Der Abstand zu den Zähnen beträgt dabei nur 3-5 mm. Bei dieser Anwendung trifft der Strahl nur die Zahnoberfläche und nicht etwa das Zahnfleisch, sodass die Behandlung als besonders angenehm empfunden wird.
Die Air Flow Methode eignet sich besonders gut für:
• Zahnimplantaten / Zahnrestauration: Korrekt durchgeführt, schont das Verfahren den Zahnschmelz und schadet nicht den Zähnen. Air Flow kann deshalb auch bei Zahnimplantaten oder anderen Zahnrestaurationen wie Kronen oder Inlays angewendet werden.
• Reinigung von Fissuren / Zahnspangen mit Brackets / Zahnfleischtaschen: Die Air Flow Zahnreinigung eignet sich zur Reinigung der Fissuren in den Backenzähnen. Bei der Säuberung von Zähnen mit Brackets kommt ein Spezialpulver zum Einsatz um die Bracketumfeldversieglung zu schonen. Inzwischen kann es auch zur Reinigung der Zahnfleischtaschen genutzt werden.
• Behandlung für Angstpatienten: Eine Behandlung mit Air Flow beim Zahnarzt ist vor allem für ängstliche Patienten oder Kinder geeignet, da weder Schmerzen noch laute Geräusche entstehen.
• Verträgliches Gemisch: Außerdem ist das verwendete Gemisch biologisch, selbst wenn es versehentlich verschluckt wird. Inzwischen gibt es das Gemisch sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Air Flow verbessert nicht nur die Zahnhelligkeit, es kann auch Erkrankungen vorbeugen. Selbst in dünnen Zahnbelägen leben Millionen Bakterien, die sich ungehindert vermehren, wenn sie nicht professionell entfernt werden. Die Entfernung von Zahnbelägen beugt nicht nur Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis und Parodontitis vor, sie verhindert auch, dass schädliche Bakterien tiefer ins Gewebe eindringen können und hier einen schwerwiegenden Schaden anrichten. Anschliessend werden die Zahnoberflächen gut poliert um neue Beläge keine Fläche zu bieten und die Zähne werden mit einem fluoridhaltigen Lack gehärtet.
Mit einer regelmäßig durchgeführten Zahnreinigung (2mal jährlich)tragen Sie dazu bei, Ihre Zähne bis ins hohe Alter schön und gesund zu halten und minimieren Risiken für Herzkreislauf-Erkrankungen.

 

Bleaching
Das Zahnbleaching ist eine relativ schonende und schnelle Methode, Zähne bis zum gewünschten Farbton aufzuhellen um Ihnen ein ästhetisches Lächeln zu
Nach einer professionellen Zahnreinigung können mittels Bleaching ganze Zahnreihen oder nur einzelne Zähne aufgehellt werden.
Es gibt verschiedene Methoden des Bleachings.
Mit dem INTERNEN BLEACHING behandelt man Zähne, die sich nach Wurzelkanalbehandlung verfärbt haben. Hierzu wird in Kanal Wurzelbehandelter Zähne Wasserstoffperoxid angewandt um den Zahn intern aufzuhellen.
Bei dem sogenannte POWERBLEACHING wird das Bleichmittel direkt auf die Zahnoberfläche aufgetragen und mittels Speziallampe intensiviert. Dieser Vorgang benötigt eine gute Stunde in der Praxis und ist nicht ganz so schonend und schmerzfrei wie von uns empfohlene Methode des HOMEBLEACHING mittels individuell hergestellten Schienen nach Abrücken in unserer Praxis. Sie erhalten ein spezielles Aufhellungsgel zum auftragen in die Kunststoffschienen mit nach Hause und können diese mehrfach verwenden und Ihre Zähne bis zur gewünschten Helligkeit bleachen. Voraussetzung ist selbstverständlich ein guter Allgemeinzustand Ihrer Zähne und des Zahnfleisches und die bei uns durchgeführte Professionelle Zahnreinigung vor dem Bleaching.
Für alle Methoden gilt: Die Aufhellung hält nicht ewig, jedoch oft jahrelang. Das hängt von den Ernährungsgewohnheiten ab. Tabak, Kaffee, Wein verkürzen die Dauer der Haltbarkeit. Regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen machen das Bleaching sehr viel langlebiger.
Zusammenarbeit mit Meisterlaboren

Unsere enge Zusammenarbeit mit unseren zahntechnischen Meisterlaboren Malkodent im Berliner Norden, oder Weissgold in Gosen-Neuzittau, sowie Labor Thie in Blankenfelde-Mahlow, garantieren herausragende ästhetische und perfekte funktionelle Ergebnisse bei der Versorgung mit Zahnersatz und im kieferorthopädischen Bereich. Darüberhinaus arbeiten wir für die Schnarcher-Schienen Therapie eng mit dem HNO Zentrum Südbrandenburg zusammen und die Herstellung der Schienen übernimmt SomnoMed.

Schienentherapie / Schnarcherschienen und FUNKTIONSDIAGNOSTIK
Unter einer Schienentherapie versteht man das Anfertigen und Aufsetzen einer Kunststoffschiene auf die Zähne. Diese wird so lange getragen, bis das individuelle Problem behoben ist. So kann eine Schiene beispielsweise bei Zähneknirschen, Zähnepressen, Schnarchen oder bei einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD) zum Einsatz kommen. Grundsätzlich ist das Ziel der Schienentherapie, dass der Oberkiefer wieder optimal mit dem Unterkiefer zusammenpasst. Die Auslöser für einen gestörten Zahnaufbiss können dabei viele Ursachen haben. Meist äußern sie sich durch Verspannungen der Muskulatur, Kopfschmerzen, Tinnitus oder Migräne. Eine Schienentherapie soll diesen Symptomen entgegenwirken und eine Entspannung bewirken. Dies verhinderst z.B. weitere Beschädigung der Zahnhartsubstanz.
Mit dem DIR-System und einer dazugehörigen elektronischen Vermessung der Okklusion im Zusammenhang mit der Muskulatur hat schon vermehrt erfolgreich dazu beigetragen, dass jahrelange Schulter oder Hüftschmerzen behoben wurden. Eine begleitende
Physiotherapie wird von uns nach erstellen der individuellen Diagnose Verordnet.
Viele Patienten konnten wir erfolgreich mit der Schlafapnoe-Therapie mit der Somnodent Schiene  behandeln. Nach der Diagnosenstellung und Abklärung bei einem Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde oder Schlafmediziner lassen wir Ihnen die Schnarcher Schienen individuell anfertigen. Um die Atemwege offen zu halten wird durch die Schnarcher Schiene der Unterkiefer leicht nach vorne geschoben. Schon nach kurzer Tragedauer verbessert sich Ihre Schlafqualität und die Tage werden aktiver durch weniger Atemaussetzer in der Nacht.
Es können verschiedene Schienen hergestellt werden, wir beraten Sie dazu gerne.

Des Weiteren bieten wir Ihnen bequeme, bis 6 Monaten zinslose Ratenzahlung über unser Abrechnungsbüro an, sowie Kartenzahlung und EC-Cash.
Sollten Sie Fragen zu einzelnen Angeboten unserer Praxis haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen
03379 372228

UNSER TEAM

Wir sind ein überschaubares Team aus vier Zahnärzten und bieten das gesamte Spektrum der Zahnmedizin an.
Wir legen viel Wert auf ein familiäres und freundliches Arbeitsklima. Sie dürfen von uns Erfahrung und Kompetenz erwarten.

Victor Hanisch

Zahnarzt

Dorina Hanisch

Zahnärztin für Kieferorthopädie

Franziska Müller-Offermann

Zahnärztin für Kieferorthopädie & Kinderzahnheilkunde

Dr Simon Grundei

Arzt und Zahnarzt

Annemarie Testa

Zahnärztin Dr. med. dent.
(Babypause seit 2019)

Yvonne

Abrechnung KFO & Verwaltung ZFA

Michaela

Verwaltung & Abrechnung

 

Francy

Abrechnung & Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Simone

Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Verena

Zahnmedizinischen Fachangestellten

 

Sarah-Maria

Zahnmedizinische Fachangestellte & Prophylaxeassitentin

Melanie

Zahnmedizinische Fachangestellte

Christin

Kieferorthopädische Fachassistentin & zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
(Babypause seit 2020)

 

Diana

Kieferorthopädische Fachassistentin und Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Lena

Auszubildende zur zahnmedizinischen Fachangestellten

UNSER TEAM

Wir sind ein überschaubares Team aus vier Zahnärzten und bieten das gesamte Spektrum der Zahnmedizin an.
Wir legen viel Wert auf ein familiäres und freundliches Arbeitsklima. Sie dürfen von uns Erfahrung und Kompetenz erwarten.

Victor Hanisch

Zahnarzt

Dorina Hanisch

Zahnärztin für Kieferorthopädie

Franziska Müller-Offermann, M.Sc.

Zahnärztin für Kieferorthopädie & Kinderzahnheilkunde

Dr Simon Grundei

Arzt und Zahnarzt

Annemarie Testa

Zahnärztin Dr. med. dent.
(Babypause seit 2019)

Yvonne

Abrechnung & Verwaltung zahnmedizinische Fachangestellte

Michaela

Abrechnung Kieferorthopädie und Zahnmedizin, Verwaltung, ZFA für Kieferorthopädie

Francy

Abrechnung & zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Simone

Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Verena

Zahnmedizinische Fachangestellte

Melanie

Zahnmedizinische Fachangestellte

Christin

Kieferorthopädische Fachassistentin & zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Diana

Kieferorthopädische Fachassistentin & zahnmedizinische Prophylaxeassistentin

Lena

Auszubildende zur zahnmedizinischen Fachangestellten

KONTAKT


Da uns der persönliche Kontakt sehr wichtig ist verzichten wir bewusst auf Onlineterminvergaben, bitte rufen Sie uns an! 

13 + 4 =

Luisenstraße 18
15831 Blankenfelde-Mahlow

Telefonnummer: 03379 / 37 22 28
Faxnummer: 03379 / 37 92 59

Montag bis Donnerstag:
8:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
8:00 – 12:00 Uhr und nach Vereinbarung